Keine Angst vor der Zukunft - sie hat längst begonnen!

Endpoint Protection und Verschlüsselung

Mittlerweile haben viele Unternehmen eine wirksame Gateway-Protection als Abgrenzung des internen LAN zum externen Internet installiert.

Aber nach wie vor gibt es eine große Bedrohung durch auf PCs oder Laptops via USB-Stick oder WiFi heruntergeladene Viren sowie die große Thematik mobiler Endgeräte in geschäftlicher Verwendung (BOYD). Nicht zu unterschätzen ist auch der Verlust von Daten durch interne Mitarbeiter oder temporär Beschäftigte.

Sophos empfiehlt hier zwei Strategien: Schutz der Endgeräte durch ein einheitliches Endpoint-Security-Produkt und die Verschlüsselung von Daten.

Bei der Endpoint-Security wird neben dem Schutz der Endgeräte durch zwei Antivirus-Engines vor allem auch ungewöhnliche Netzwerk-Aktivität beobachtet und ausgewertet (Malicious Traffic Detection), da moderne Schadsoftware oft auf den Diebstahl von Daten und weniger auf die Störung des Netzwerkes ausgelegt ist.

Mit SafeGuard Encryption schützen Sie Ihre Daten, vereinfachen die Verwaltung und pflegen ein Audit-Trail. Nutzen Sie entweder die Sophos-eigene Verschlüsselung der Enterprise-Klasse oder die integrierte BitLocker-Verschlüsselung für Windows bzw. FileVault-2-Verschlüsselung für OS X. Schlüssel und Wiederherstellungsfunktionen lassen sich über ein zentrales Management Center verwalten und Benutzer haben die Möglichkeit, ihre Schlüssel im Notfall remote wiederherzustellen.

 

Endpoint1