Keine Angst vor der Zukunft - sie hat längst begonnen!

2004-2005

 2004

  • Für die Saison 2004/05 plant der Deutsche Basketball Bund seine Spielbetriebssoftware basketball-bund.net wesentlich zu erweitern. Ein Modul zu Ergebnismeldung per SMS, diverse Schnittstellen zu anderen Medien (Teletext, Zeitungs- und Rundfunk-Redaktionen) sowie zahlreiche weitere komfortable Schnittstellen für Verbands- und Vereins-Verantwortliche werden entwickelt.
  • Auf der Sales und Marketing Messe in München präsentiert Teamware im Januar die neuesten Versionen der Produkte Teamletter und CMS1.
  • Der Bayerische Fußball-Verband bietet seit April über 700 Funktionären kostenfreie Internet-Einwahl für die Spielbetriebs-Applikation www.bfv.de, die technische Planung und Realisierung dieses Projekts liegt bei Teamware. Monatlich kommen über 100.000 Online-Minuten zusammen, um den bayerischen Fußball-Spielbetrieb mit allen Schiedsrichteransetzungen, Meldebögen und Verwaltungsangelegenheiten reibungslos am Laufen zu halten!
  • Die Außen-Anbindung des Teamware-Rechenzentrums wird weiter ausgebaut: Ab Juli sind voll redundante 2x 100 Mbit/s mit getrennter Trassenführung in Betrieb. Nur so kann die Hochverfügbarkeit der vielfältigen Online-Applikationen unserer Kunden gewährleistet werden.
  • Auf den Mailingtagen in Nürnberg präsentiert Teamware erneut sein erfolgreiches e-Newslettersystem Teamletter. Auf dem Gemeinschaftsstand von Absolit / Dr. Schwarz wird der neue Kampagnen-Manager vorgestellt.
  • Auf dem eigenen Stand auf der Systems 2004 wird mit dem neuen, JAVA-basierten Enterprise Content Management System TeamCMS der Nachfolger des CMS1 präsentiert. Noch bessere Handhabung, noch flexiblere Einbettung von Webservices und die vollkommene Trennung von Content und Layout sind die Glanzlichter des neuen Produkts.

2005

  • Teamware stellt sein neues JAVA basierendes Content Management System TeamCMS fertig. Erste Kunden wie der Deutsche Basketball Bundgeht online.
  • Von der DFB Medien GmbH erhält Teamware den Auftrag, ein bundesweites Programm zur Schiedsrichtereinsatzplanung für die 80.000 Schiedsrichter der Amateurligen zu programmieren.
  • Seit dem 1.1.2005 ist die Messe München Kunde. Der Betrieb der hochwertigen, redundanten Router- und Firewall-Landschaft liegt ebenso in der Verantwortung der Teamware-Spezialisten, wie die 24x7-Überwachung der Standleitungen zum Messegelände.
  • Auch den Umzug der über Hundert Web-Server und Internet-Applikationen hat Teamware für die Messe München im Sommer 2005 projektiert. Punktgenau mussten die Hardware, das Betriebssystem und die Colocation gewechselt werden.
  • Auf den Mailingtagen in Nürnberg präsentiert Teamware im Juli erneut sein erfolgreiches e-Newslettersystem Teamletter.
  • Rechtzeitig zum Saisonbeginn im Herbst geht die neue Version der Basketball-Spielbetriebsanwendung TeamSL online. Nun werden die über 500.000 Spielerpässe des DBB zentral bei Teamware verwaltet: Pass-Anträge, Freigaben, Doppel-Lizenzen und alle damit zusammen hängenden Abläufe werden nun den Vereinen via Internet zur Verfügung gestellt.
  • Ein weiteres Glanzlicht der neuen TeamSL-Version: Die Ergebnismeldung per SMS für die Vereine. In Sekundenschnelle werden Ergebnisse und Zwischenstände vom Spielfeldrand ins zentrale System geschickt. Dort werden die Resultate veröffentlicht, die Tabellen berechnet und alles für das Internet aufbereitet.
  • Selten hat in den letzten Jahren eine Technologie so schnell an Bedeutung gewonnen wie die der Internet Telefonie. Da bereits heute in fast jeder Firma ein Internet Zugang existiert, häufig sogar als Flatrate, macht es zukünftig keinen Sinn, für die Telefonie eine eigene Infrastruktur vorzuhalten. Teamware trägt dieser Entwicklung Rechnung und gründet die 100%ige Tochtergesellschaft TeamFON GmbH, die sich mit allen Themen rund um Voice over IP beschäftigt.
  • Auf der Systems 2005 sind sowohl Teamware selbst, als auch die TeamFON GmbH mit eigenen Ständen. vertreten und präsentieren sich mit den neuesten Entwicklungen und Dienstleistungen