Keine Angst vor der Zukunft - sie hat längst begonnen!

ISO Zertifizierung

zertifizierung

 

Teamware erhält die ISO/IEC 27001-Zertifizierung bis 2020

 

Die ISO 27001-Konformität bestätigt das hohe Sicherheitsniveau, das Teamware Banken, Konzernen und dem Mittelstand seit 1994 bietet. Das gilt in vollem Umfang auch für die Bayerische Cloud mit Rechenzentren, die nach deutscher Gesetzgebung und im Einklang mit dem IT-Grundschutz betrieben werden. Anwender haben daher mit Teamware-Lösungen die Gewissheit, ihre rechtlichen sowie internen Anforderungen an den Datenschutz nachweislich zu erfüllen. Größere Unternehmen können ihren eigenen Audit- und Dokumentationsaufwand auf diese Weise deutlich reduzieren, während der Mittelstand die teilweise hohen Hürden eines eigenen Informationssicherheits-Management-System mit Notfall-, Informationsschutz- und Sicherheitsrichtlinien nicht selbst nehmen muss.

 

Für Outsourcing- und Cloud-Provider ist der ISO/IEC 27001-Standard ein international anerkanntes Qualitätssiegel, das über Technologien hinaus vor allem eine stringente Organisation und hohe Fachkompetenz der Anbieter ausweist. Hier punktet Teamware mit einer methodischen Risikoprävention sowie Krisenreaktion. Die systematische Gefahrenkontrolle sind ebenso wie die durchdachten Notfallpläne integraler Bestandteil einer übergreifenden Sicherheitsarchitektur mit:

  • Hochverfügbarkeit durch redundante Hochsicherheitsrechenzentren inkl. Zugangssicherheit (Authentication Biometrics und Video-Überwachung) sowie Notstromversorgung;
  • Echtzeit-Überwachung von Hardware, Anwendungen und Datenbanken mit Warnbenachrichtigungen und 24/7-Bereitschaftsdienst;
  • Performance-Monitoring der Komponenten (z.B. CPU), Applikations- und Datenbankserver;
  • Sicherheitslösungen wie Virenschutz, Spamfilter, VPN, SSL-verschlüsselte Zugriffe sowie UTM- oder Managed-Firewall mit effektiver Abwehr von Denial-of-Service-Attacken.